„Silber – das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier

silber.JPG

Liv Silber hat einen Wunsch: Sie möchte endlich sesshaft werden und ein Zuhause haben. Doch das ist in ihrer Familie unmöglich, denn die getrennten Eltern freuen sich jedes Mal wenn sie von Ihren Arbeitgebern an einen anderen Ort versetzt werden.

Aber dann kommt Hoffnung auf, denn Livs Mutter ist Professorin und möchte an der Oxford Universität in England unterrichten. Das heißt, dass Liv mit ihrer kleinen Schwester Mia und dem Kindermädchen Lotti in ein kleines Cottage ziehen wird, zu dem sogar ein Garten gehört. Doch als die Mädchen am Flughafen in London ankommen, gibt es eine Planänderung.

Die Planänderung heißt Ernest Spencer und er ist der neue Freund von Livs Mutter. So kommt es, dass sie doch nicht in das kleine Häuschen auf dem Land ziehen, sondern sich mit Kindermädchen und Hund bei den Spencers einrichten. Ernests Kinder sind die 17Jahre alten Zwillinge Grayson und Florence, die die gleiche Schule besuchen, wie nun die beiden Silbermädchen.

Seit Liv in London ist, träumt sie sehr lebhaft und realistisch. Doch das beeindruckt das humorvolle, tollkühne Mädchen nicht weiterhin, bis sie in einem Traum Grayson und seine besten Freunde bei einem seltsamen Ritual beobachtet – und ungünstiger weise hineinplatzt. Und als sie den vier Jungs am Morgen in der Schule begegnet, können sich alle 5 Jugendlichen deutlich daran erinnern, was sie im Traum besprochen haben, obwohl es doch nur ein Traum war…

Fazit

Kerstin Giers   „Silber“   gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Ich liebe diese Geschichte über alles und könnte sie 100 Mal lesen  – ohne mich zu langweilen. Nicht nur mit den humorvollen, charmanten Charakteren konnte ich mich anfreunden und identifizieren. Auch der witzige und flüssige Schreibstil von Kerstin Gier hat mich total überzeugen können. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen! Hier besteht „Lieblingsbuchgarantie“.

Bewertung

5 Krönchen (von 5)

Zur Autorin

Kerstin Gier, geboren 1966, veröffentlichte ihr erstes Buch 1995. Sie schrieb bereits viele Bücher für Erwachsene, von denen viele Bestseller wurden. Ihre Jugendbuchreihe Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün waren ebenfalls sehr erfolgreich. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

Weitere Bände

  • Silber – das zweite Buch der Träume
  • Silber – das dritte Buch der Träume

Preis: 18,99 Euro
Verlag: Fischer Jugendbuch
Seitenzahl: 408
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Buchgenre: Jugendbuch, Mystery, Familiengeschichte
Advertisements

2 Gedanken zu “„Silber – das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s