„Selection – Der Erwählte“ von Kiera Cass

selection 3.JPG

America Singer hat es tatsächlich geschafft! Zusammen mit drei weiteren Mädchen ist sie immer noch ein Teil der Elite und lebt im Schloss von Illéa. Doch erwidert Maxon wirklich ihre Gefühle? Mittlerweile ist sich America dessen nicht mehr so sicher. Denn fast immer wenn sich die beiden näher kommen, endet es wieder in einer Diskussion oder sogar in einem Streit. Zusätzlich erschwert der König ihr das Leben, indem er sie mit immer gemeineren Herausforderung provoziert. Zudem bauen auch die restlichen Kandidatinnen eine Beziehung zum Prinzen auf. Und dann gibt es auch noch Aspen, der mittlerweile ja auch im Schloss lebt.

In diesem, dem dritten Band der Selection-Reihe, erfahren wir, für wen sich America letztendlich entscheidet und wie sie nun ihr Leben lebt.

Fazit

Wie wahrscheinlich viele von euch auch, habe ich wie verrückt dem 19. Februar entgegengefiebert. Als es dann so weit war, habe ich meine Mutter dazu gebracht, noch an diesem Morgen in die Buchhandlung zu sprinten, um mir dieses Buch zu holen.

Am Nachmittag, als ich aus der Schule kam, lag „Selection – Der Erwählte“ dann tatsächlich auf dem Küchentisch. Und ich war außer Rand und Band. Bis Freitagabend war ich dann nicht mehr ansprechbar… naja, kommen wir zum wesentlichen.

America gefiel mir im ersten Band und auch im zweiten. Im dritten kam sie mir leicht verändert vor, irgendwie weniger stark, zumindest an manchen Stellen habe ich mir gedacht „Los, brüll ihn an! Lass dir das ja nicht gefallen!“ Doch leider hatte sie keine Interesse an meinen Ratschlägen… meiner Meinung nach trat sie ein wenig unsicher auf, unsicherer als in den ersten Bänden.

,Als ich mehr über sie nachdachte, fiel mir auf, dass dieses Mädchen zusehen muss, wie ihr „Traumprinz“ mit drei anderen attraktiven Mädels flirtet und der König sie am liebsten bei lebendigen Leib verbrennen würde. Sie ist seit Monaten einer Castingsituation ausgesetzt. Ich glaube, jeder von uns würde da den Kopf verlieren – oder zumindest die Nerven.

Für mich gab es in diesem Buch viele Überraschungen und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Für mich war Selection immer der etwas komplizierte Mädchenroman mit politischen Hintergründen. Doch dieser Band hat mir auch das Gegenteil beweisen können. Es taucht viel Action und Dramatik auf; Dinge, mit denen ich in dieser Geschichte wirklich nicht gerechnet hätte.

Wie auch die ersten beiden Bände hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen und gefesselt. Und das Beste ist, die Geschichte ist noch nicht zu Ende!

 Bewertung

3,5 Sterne (von 5)

Zur Autorin

Kiera Cass wurde in South Carolina, in den USA, geboren. Sie studierte Geschichte und veröffentlichte 2009 ihren ersten Jugendroman. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Virginia, USA. Die Selection Romane sind weltweit auf den Bestsellerlisten anzutreffen.

Weitere Bände

  • Selection
  • Selection – die Elite
  • Wenn ich das richtig verstanden habe, sollen noch weitere Bände Jedoch wird es sich hier um andere Protagonisten handeln. Aber keine Sorge, die uns bisher bekannten Charaktere werden wir weiterhin in diesen Büchern antreffen!

Preis: 16,99 Euro
Verlag: Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-6498-0
Seitenanzahl: 366
Buchgenre: Dystopie
Advertisements

Ein Gedanke zu “„Selection – Der Erwählte“ von Kiera Cass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s