„Oben in der Villa“ von W.Somerset Maugham

IMG_9280_edited.jpg

Mary Panton hat die Qual der Wahl. Zumindest in Bezug auf die Männer in ihrem Leben. Auf einem toskanischen Anwesen muss sie sich über einen Heiratsantrag im klaren werden, doch mit neuen Menschen treten auch neue Probleme in ihr Leben. Plötzlich weiß sie gar nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und vor allem bei wem: dem Karrierist, dem Playboy oder dem romantischen Jüngling. Ein kriminalistischer Liebesroman über die 48 spannendsten Stunden des Lebens einer jungen Frau.

Fazit

Kurz und knackig. Das beschreibt diesen Roman doch sehr gut. Ein wirklich kurzes Lese-Vergnügen und dennoch ziemlich unterhaltsam. Wenn man sich erst mal auf die andere Zeit eingelassen hat, lässt sich dieses Buch überraschend schnell weg lesen. Ich hatte es wirklich nach einer Stunde beendet. Der Schreibstil von Somerset Maugham war total angenehm und flüssig und irgendwie zeitlos. Besonders gut gefallen haben mir die Dialoge. Sie erschienen mir sehr lebendig und real, selbst wenn sie in einer Zeit spielen, in der ich noch nicht einmal auf der Welt war. Besonders interessant finde ich immer die Geschichten von früher, da ich total fasziniert vom Verständnis und Benehmen der Menschen bin. Außerdem konnte ich in dem Buch echt ein paar schöne Lebensweisheiten finden. Und auch einige witzige Zitate, fanden in meinem Zitatbuch einen Platz. Zum Beispiel:

„Also Geige finde ich grässlich“, rief die Alte. „Wie ein Mensch daran Gefallen finden kann, dass jemand mit Haaren aus einem Pferdeschwanz auf Därmen von toten Katzen herumkratzt, bleibt mir ein Rätsel!“

Gerade für Leute, die sich mal an andere Genres tasten möchten und auch Interesse an etwas „klassischerer“ Literatur haben, ist dieses Buch eine echte Empfehlung. Lustigerweise habe ich die Geschichte gelesen, als ich gerade selbst in der Toskana war. So hatte ich die Location praktisch direkt vor der Nase, was mich dem ganzen noch näher bringen konnte. Insgesamt konnte ich keinen negativen Punkt an dem Buch finden. Eine echte Leseempfehlung, besonders für den (Sommer-) Urlaub.

Bewertung

5 Krönchen (von 5)


Preis:  unbekannt bzw 6,80 DM (1982)
Verlag:  Diogenes Taschenbuch
ISBN:  978-3257201666
Seitenanzahl:  105
Buchgenre:  kriminalistischer Liebesroman

 

Advertisements

3 Gedanken zu “„Oben in der Villa“ von W.Somerset Maugham

  1. Regular Reader 18. Oktober 2016 / 11:37

    Das ist eine ganz tolle Zusammenfassung dieses Buchs! Auch das ausgesuchte Zitat spiegelt den eleganten, immer leicht ironischen Ton bei W. Somerset Maugham sehr gut. Ich fände es klasse, wenn Du häufiger auch solche älteren Bücher in Deinem Blog besprechen würdest. Vielleicht unter einer Rubrik „Vintage“?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s